Service-Navigation

Suchfunktion

Spitzenerträge auf der Kirschenunterlage GiSelA 5

In Zusammenarbeit mit dem Consortium deutscher Baumschulen wurde im Dezember 1994 ein Versuch im Staatlichen Obstversuchsgut Heuchlingen der LVWO Weinsberg mit der Unterlage ‘GiSelA 5’ und 10 Süßkirschensorten aufgepflanzt. Der Pflanzabstand beträgt 4 x 2 m. Mittlerweile stehen in diesem Versuch 16 Sorten. Die Anlage ist mit dem Rovero-System "Rovero Rain 400" überdacht. Die Bäume werden nach dem Central-Lead-System erzogen, wobei die maximale Baumhöhe auf ca. 3,25 m begrenzt ist.

Bereits 1996 setzten die ersten Erträge ein. Leider vernichteten Spätfröste 1997 den guten Blütenansatz, doch 1998 und 1999 waren sehr gute Ertragsjahre bei optimaler Fruchtgröße. Hier überzeugten vor allem die Sorten ‘Kordia’, ‘Oktavia’, ‘Karina’ und ‘Regina’. Auf dem Standort Heuchlingen hat sich die schwachwuchsinduzierende Unterlage ‘GiSelA 5’ bisher als optimal herausgestellt.


 

 

 

 

 

Olaf Möller; Referat Obstbau; LVWO Weinsberg

 

Fußleiste