Service-Navigation

Suchfunktion

Akademie für die Ländlichen Räume Schleswig-Holsteins e. V.


Die Akademie für die Ländlichen Räume Schleswig-Holsteins e. V. (ALR SH) wurde im Dezember 1992 als gemeinnütziger Verein gegründet. Sie hat sich die Erhaltung und nachhaltige Entwicklung der ländlichen Räume zum Ziel gesetzt. Die Aktivitäten der Akademie richten sich vor allem an die Dörfer und kleinen Städte. Hierdurch sollen die wirtschaftliche Entwicklung, das kulturelle Leben, der soziale Zusammenhalt, die landschaftstypische Ausprägung und eine intakte Natur gefördert werden. Leitgedanke ist dabei die Sicherung der gleichwertigen Lebensbedingungen in Stadt und Land und die gegenseitige Anerkennung der unterschiedlichen Stärken und Potentiale.

Die ALR gibt haupt- und ehrenamtlichen kommunalen Vertretern, Planern, Fachstellen und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern durch Veranstaltungen und Veröffentlichungen konkrete Entscheidungshilfen. Sie vermittelt modell-hafte Lösungsansätze durch die Erarbeitung von Studien und Expertisen zu aktuellen Fragen und stellt innovative Projekte vor. Die Themenbreite ist groß und reicht von der Zukunftsfähigkeit der Grundschulen im ländlichen Raum (2014), über Straßenausbaubeiträge (2016) und Integration von Neueinwanderern im ländlichen Raum (2017) bis zu Digitalisierung. Die ALR initiiert Forschungsvorhaben, um die Erkenntnisse über Stärken, Probleme und Chancen der ländlichen Räume zu erweitern und die Wirksamkeit von Konzepten und Maß-nahmen zu bewerten. Sie moderiert Prozesse und Verfahren mit dem Ziel Kräfte zu aktivieren, zu bündeln und Diskussionen anzuregen. Der ehrenamtliche Vorstand und die hauptamtliche Geschäftsstelle werden dabei durch Arbeitskreise und einen Wissenschaftlichen Beirat unterstützt. Die ALR hat die „Initiative für eine Koalition für die ländlichen Räume” ins Leben gerufen, wo ein Meinungsaustausch zwischen allen wichtigen Institutionen und Personen, die für den ländlichen Raum Verantwortung tragen, erfolgt. Im Mittelpunkt stehen hierbei Arbeitsplätze, Grundversorgung, Bildung und Mobilität. Die ALR wird in ihren Bemühungen insbesondere von der Landesregierung, den Landtagsfraktionen, der Wissenschaft, der Wirtschaft und den Kirchen unterstützt. Sie ist Träger des Leader Regionen-Netzwerkes und begleitet die Arbeit der 22 Lokalen Aktionsgruppen (AktivRegionen) in Schleswig-Holstein.

Fußleiste