Service-Navigation

Suchfunktion

Marktlage Milch

Am Welt-Milchmarkt hat sich im Juni/Juli die positive Stimmung vom April/Mai wieder in eine abwartende, eher negative Haltung gewandelt. Die letzten 4 Auktionen des Global Dairy Trade Tenders lagen alle zwischen -1,2 und -5 %.

Die Ursache ist im global weiter zunehmenden Exportangebot zu suchen. Im Mai lag das Plus der wichtigen Exportländer bereits wieder bei +1,9 % gg. +1,4 % im März. In den ersten 5 Monaten 2018 stechen besonders die Türkei mit +15,3 %, Australien und die südamerikanischen Länder mit +5,8 % heraus.

Auf der Importseite stiegen weltweit bei Butter und MMP die Importe, während sie bei Käse und Vollmilchpulver rückläufig sind.

Der hoffnungsvolle Abverkauf der EU-Magermilch­pulvervorräte ist im Juli praktisch wieder zum Erliegen gekommen, bis jetzt sind 102.000 t Interventionsware verkauft, allerdings zu niedrigen Preisen von 1,10 - 1,20 €/kg.

In der EU hat sich das Wachstum der Milchanlieferung seit dem Minimum von +0,7 % im März bis Mai wieder auf +1,6 % gesteigert.

Die deutsche Anlieferung der ersten 5 Monate lag bei +3,5 %. In den letzten Wochen sind die deutschen Anlieferungen saisonal zurückgegangen, in KW 28 lag der Vorsprung zum Vorjahr trotzdem bei +3,0 % (Westen: +5,1 %, Osten: -5,4 %), da 2016 der Rückgang stärker ausfiel. Entsprechend tendieren seit Juni die Spotmarktpreise schwächer, in KW 29 wurden in Deutschland 31,2 ct/kg festgestellt. Auch in den Niederlanden (31,75 ct/kg) und Italien (39,5 ct/l) tendieren die Spotmilchpreise schwächer.

Bei Biomilch lagen die deutschen Anlieferungen im Mai immer noch bei +25,3 %, in Baden-Württemberg bei +21,5 %.

Die Erzeugerpreise sind nach Zahlen von Bioland bis Juni auf 47,2 ct/kg zurückgegangen. Scheinbar herrscht nach wie vor Angebotsdruck und die Molkereien fordern ihre Lieferanten auf, sich am Vorjahr zu orientieren.

Entscheidend für den Milchmarkt der nächsten Monate werden die Auswirkungen der deutschen, dänischen und skandinavischen Dürre sein. Bisher ist die Trockenheit und Hitze bei den Milchanlieferungen praktisch nicht erkennbar. Dies dürft sich in den nächsten Monaten bis weit ins Jahr 2019 hinein ändern, denn der Futtermangel wird trotz der bereits erhöhten Kuhschlachtungen erst im Winter/Frühjahr 2019 voll zum Tragen kommen.


30.07.2018

Milchpreis Baden-Württemberg 15 Jahre
Milchpreis Baden-württemberg
Milchpreis Deutschland

Bestellen Sie hier unseren KOSTENLOSEN NEWSLETTER

6 mal im Jahr informiert über aktuelle Entwicklungen auf  landwirtschaftlichen Märkten.

AGRARMÄRKTE 2018

Kapitel 11 Milch

  Text
  Folien

Jahresheft Milch

Das Jahresheft Milch 2010 erhalten Sie hier.

Milchinhaltsstoffe Baden-Württemberg
Milchanlieferung Baden-Württemberg
Milchpreis Baden-Württemberg & Deutschland 15 JAhre
Milchkühe 2017
Class III Milchkontraktkurse CME Chicago (in €)
Class III Milchkontraktkurse CME Chicago (in $)
Monatlicher Milchpreis


Fettgehalt
(in %)

Eiweißgehalt
(in %)

Erzeugerpreis
(in Ct/kg, o. MwSt.)

Rohmilch
Molkereistandort
3,7% Fett,
3,4 % Eiweiß

Konventionelle
Kuhmilch

Erzeugerstandort
4,0% Fett,
3,4 % Eiweiß
2018
September
August
Juli
Juni 3,94 3,34 34,31
Mai 3,99 3,39 34,13
April 4,08 3,43 34,31
März 4,20 3,50 34,73
Februar 4,19 3,50 35,27
Januar 4,18 3,49 36,21
                                                                              2017
Dezember 4,24 3,52 38,69
November 4,22 3,52 38,68
Oktober 4,16 3,50 38,33
September 4,09 3,45 38,00
August 3,99 3,38 35,73
Juli 3,95 3,35

35,24

Juni 3,97 3,35 34,31
Mai 4,06 3,40 33,63
April 4,13 3,42 33,15
März 4,17 3,43 32,93
Februar 4,23 3,47 32,92
Januar 4,29 3,51 32,97
                                           2016
Dezember 4,25 3,51 32,70
November 4,26 3,52 32,49
Oktober 4,20 3,49 30,23
September 4,08 3,39 28,07
August 4,05 3,36 26,02
Juli 4,02

3,35

25,07
Juni 4,07 3,37 23,80
Mai 4,13 3,41 24,22
April 4,18 3,42 25,93
März 4,26 3,47 26,99
Februar 4,24 3,45 28,24
Januar 4,29 3,47 28,97

2015 

Dezember

4,31

3,50

 

30,55

November

4,31

3,52

 

30,64

Oktober

4,29

3,54

 

29,46

September

4,12

3,43

 

29,21

August 

3,97 

3,30 

 

29,18

Juli

 3,94

3,25

 

29,20

Juni 

 4,02

3,31

 

29,39

Mai

4,07

3,35

29,78

April

4,15

3,39

31,34

März 

4,21

3,42

31,43

Februar 

 4,27

3,47

31,22

Januar

4,24

3,45

31,38

2014

Dezember        32,87
November 4,258

3,478

 33,75
Oktober 4,194 3,448  35,93
September 4,139 3,410  37,57
August 4,037 3,342  38,26
Juli 3,985 3,312  38,44
Juni 3,992 3,330  38,59
Mai 4,054 3,376  39,09
April 4,088 3,386  39,99
März 4,129 3,400  40,49
Februar 4,167 3,438  40,64
Januar 4,199 3,415  40,69

2013

Dezember 4,275 3,471 41,40 40,90
November 4,267 3,504 41,30 40,81
Oktober 4,195 3,471 40,54 40,12
September 4,122 3,396 39,57 39,22
August 3,993 3,289 38,42 38,16
Juli 3,948 3,283 37,32 36,97
Juni 4,029 3,289 36,54 36,30
Mai 4,084 3,341 35,50

35,27

April 4,177 3,386 34,19 33,86
März 4,240 4,427 33,59 33,35
Februar 4,261 3,447 34,08 33,71
Januar 4,269 3,438 34,05 33,70

2012

Dezember 4,324 3,474 32,54 32,39
November 4,327 3,503 32,27 32,15
Oktober 4,258 3,495 31,03 31,06
September 4,118 3,408 30,08 29,97
August 4,013 3,316 29,48 29,33
Juli 3,967 3,303 29,31 29,05
Juni 4,031 3,321 29,54 29,32
Mai 4,071 3,364 30,29 29,97
April 4,128 3,387 31,91 31,65
März 4,192 3,411 32,83 32,57
Februar 4,306 3,477 33,94 33,63
Januar 4,252 3,466 34,05 33,77

2011

Dezember 4,284 3,504 35,58
November 4,303 3,538 35,59
Oktober 4,213 3,497 35,77
September 4,079 3,382 35,35
August 4,020 3,327 35,30
Juli 4,012 3,314 35,32
Juni 4,022 3,320 35,49
Mai 4,041 3,341 35,23
April 4,098 3,357 34,31
März 4,194 3,400 34,10
Februar 4,218 3,420 33,82
Januar 4,239 3,434 33,60

2010

Dezember 4,325 3,496 34,16
November 4,296 3,502 34,30
Oktober 4,234 3,497 34,13
September 4,138 3,438 33,61
August 4,037 3,348 32,77
Juli 3,962 3,289 31,98
Juni 4,029 3,321 30,65
Mai 4,099 3,356 29,95
April 4,159 3,372 28,45
März 4,224 3,417 27,88
Februar 4,274 3,455 27,72
Januar 4,304 3,469 27,73

2009

Dezember 4,310 3,480 27,90
November 4,297 3,494 27,51
Oktober 4,233 3,470 26,19
September 4,106 3,382 24,32
August 4,018 3,309 23,74
Juli 4,023 3,294 23,39
Juni 4,037 3,319 23,26
Mai 4,083 3,346 23,53
April 4,149 3,372 24,91
März 4,226 3,428 26,07
Februar 4,266 3,451 26,97
Januar 4,308 3,488 28,66

2008

Dezember 4,319 3,512 31,01
November 4,302 3,511 33,07
Oktober 4,244 3,475 34,69
September 4,157 3,406 35,49
August 4,032 3,329 35,76
Juli 4,004 3,297 35,74
Juni 4,026 3,291 35,81
Mai 4,092 3,342 35,61
April 4,207 3,387 36,93
März 4,219 3,417 39,29
Februar 4,233 3,432 40,02
Januar 4,263 3,444 40,33

2007

Dezember 4,314 3,487 41,52
November 4,336 3,522 41,59
Oktober 4,243 3,495 40,98
September 4,161 3,435 38,33
August 4,057 3,351 35,15
Juli 4,030 3,327 33,32
Juni 4,035 3,327 31,33
Mai 4,082 3,363 30,04
April 4,154 3,393 29,30
März 4,223 3,418 28,91
Februar 4,218 3,435 28,62
Januar 4,245 3,456 28,71
Quelle: LEL Schwäbisch Gmünd (bis 2008), BLE Bonn (ab 2009)
jährlicher Milchpreis

Kalenderjahr

2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
Fettgehalt (in %) 4,18 4,17 4,18 4,22 4,20 4,17 4,17 4,17 4,17 4,17 4,14 4,18 4,17 4,14 4,15
Eiweißgehalt (in %) 3,42 3,40 3,41 3,44 3,43 3,40 3,42 3,40 3,40 3,41 3,40 3,41 3,42 3,41 3,41
Nettofettwert (in Ct / % Fett) 3,00 3,01 3,01 3,00 3,00 2,72 2,70 2,69 2,71 2,71 2,72 . . . .
Nettoeiweißwert (in Ct / % Eiweiß) 3,80 3,81 3,81 3,81 3,81 4,10 4,17 4,17 4,12 4,13 4,12 . . . .
Erzeugerpreis Rohmilch, Molkereistandort, 4,0% Fett, 3,4 % Eiweiß (in Ct/kg, o. MwSt.) 34,07 31,74 30,14 28,94 28,51 28,15 34,24 36,48 25,73 31,34 35,30 31,79 37,51 .

.
Erzeugerpreis konventionelle Kuhmilch, Erzeugerstandort, 4,0% Fett, 3,4 % Eiweiß (in Ct/kg, o. MwSt.) . . . . . . . . . . . 31,59 37,28 38,67 31,36
Quelle: LEL Schwäbisch Gmünd (bis 2008), BLE Bonn (ab 2009)

Fußleiste